Couple having dinner in a restaurant

Knigge-Dinner

„Geschlemmt, gelacht und tatsächlich Neues gelernt. Was für ein gelungener Abend!“

„Die heutige Esskultur zeigt oft deutlich, dass wir zu 99% das gleiche Erbgut haben wie die Bonobo-Affen“ – meint der Rheinländer Stefan Biggeleben schmunzelnd und schlägt vor, noch einiges mehr an sozialen Verhaltensweisen unserer „Verwandten“ zu übernehmen: „… denn Konflikte lösen die Bonobos einfach auf sexuellem Wege!“
Der selbsternannte „George Clooney des Rheinlands“ (Rheinische Post) gibt im Rahmen seiner kleinen, humorvollen Reise durch die Historie der Tischkultur aber zu, dass er im Alltag mit diesem Vorschlag leider nicht immer auf Verständnis bei der Damenwelt stößt. Beim anschließenden, mehrgängigen Knigge-Dinner geht‘s dann launologisch von ‚A‘ – wie Amuse Gueule bis ‚Z‘ – wie Zahnstocher weiter. „Natürlich können wir alle unfallfrei mit Messer und Gabel essen“ weiß der Coach. „aber auch die Tischsitten passen sich dem Wandel der Zeit an und so einiges von dem, was wir früher gelernt haben ist heute gar nicht mehr up to date!“

Gönnen Sie sich einen locker-leckeren Dinnerabend und spüren Sie anschließend das gute Gefühl von
(Selbst-)Sicherheit. Ihr Umfeld wird begeistert sein!

Ihre Menüwünsche (3-, 4-, oder 5-Gang-Menü von rustikal bis elegant) besprechen wir im Vorfeld.

Als möglichen Zwischengang empfiehlt der Coach ‚Garnelen im vollen Panzer‘ um den Umgang mit Schalentieren sowohl als ‚Fingergericht‘, als auch mit Messer und Gabel trainieren zu können.

Im Anschluss an das Dinner erhalten Sie ein umfangreiches Handout zu allen Themen sowie Teilnahmezertifikate für die ganze Gruppe.

Das Angebot „Knigge-Dinner“ ist ganzjährig buchbar. Bitte reservieren Sie Ihren Termin frühzeitig!
Vor allem in der Weihnachtszeit ist das Dinner natürlich sehr gefragt.